**_______.3
Gratis bloggen bei
myblog.de


A. x B. x C. x D.

"Ich bin stark", dachte ich mir auf dem Weg zu ihm. "Ich werde sie zum ersten Mal, nachdem sie zu Hause ist wieder sehen. Ich habe sowas ähnliches schonmal durchgemacht, vor 6 Jahren. Wieso sollte ich es diesmal nicht schaffen? Ich bin es quasi gewohnt Menschen am Boden zu sehen. Veränderte Menschen, die nicht mehr sind wie sie einmal waren. Mit denen du plötzlich vorsichtig umgehen musst. Keine Ahnung hast wie du mit ihn umgehen sollst." Meine Gedanken waren verwirrt auf diesem 5 minütigen Weg. Es kam mir vor wie eine Ewigkeit. Ich hatte Angst. Ich wollte es mir bloß nicht eingestehen. Mama hat mir Blumen mitgegeben, aber warum soll man Menschen plötzlich mehr Aufmerksamkeit schenken, wenn sie krank sind? Kleine Gesten machen das Leben aus, auch wenn man gesund ist. Nun stand ich also da. Wusste nicht wie ich mich verhalten sollte, wie es mir so oft geht. Ich bin eher so der Theoretiker. Ich kann mir alles besonders gut vorstellen, besondere Theorien über Gott und die Welt aufstellen, aber nichts in die Tat umsetzen. Grüß dich du feige Sau^^. Es verlief aber doch alles recht gut. Ich habe es mir schlimmer vorgestellt.
Ich könnte niemals vor einem Menschen wirklich ausdrücken, was ich fühle. Das wird wohl der Grund sein, warum ich schreibe. Es befreit mich, auch wenn ich nicht sooft schreibe. Wahrscheinlich ist das hier auch wieder ein Wirr-Warr aus Buchstaben und Sätzen, aber es tut gut das los zu werden, was mich seit Wochen, Monaten oder gar Jahren quält.
Hab ich eigentlich schon erwähnt, dass ich verliebt bin? Nein. Ok, dann ist es jetzt zum ersten Mal, aber ich glaube, das habe ich mir bereits wieder versaut. "Du musst sein Vertrauen gewinnen", sagte mir ein guter Freund von ihm. Und was mach ich? Alles wieder kaputt. Ich frage mich, warum ich ihm von dem anderen Kerl erzählt habe. Ich habe mir nichts dabei gedacht oder wollte ich ihn eifersüchtig machen? Ich meine, es war nur ein Kuss. Er hat mir nichts bedeutet. Ich weiß nicht mal wer er war. Aber seitdem ich es erzählt habe, spricht er kaum noch mit mir. Vielleicht kommt es mir auch nur so vor, ich bilde mir wahrscheinlich ein, dass er eifersüchtig ist, weil ich das so will!
Mit meiner Mutter läufts auch momentan überhaupt nicht gut. Seitdem ich hier oben bin. Seltsam. Naja, wird schon wieder, denke ich.
Ansonsten habe ich nichts zu sagen. Sollte mir noch etwas in den Sinn kommen, der Weg ist ja nicht weit und auch nicht so schwer wie das ganze Leben. ;-)

Au Revoir mon amis ;D 

9.1.08 06:54


Ich komm einfach nicht mit klar, ich seil mich schon unabsichtilich ab von dem rest meiner Familie. Warum ist sie so plötzlich wieder in mein Leben getreten? Ich dachte ich wäre drüber weg, aber jetzt kommt alles wieder hoch. Ich brauch ihn. Ich vermisse ihn. Ich liebe ihn. Ich hab ihn schon so lange nicht mehr besucht.
Aber hier zu hause interessiert man sich auch ein Dreck um mich, wenn ich zurück gezogen wirke heißt es bloß ich würde schmollen. Ich weiß nicht was das soll. Was los ist, ob es mir überhaupt gut geht, ist allen egal, aber das ist vielleicht auch besser so. Da bleiben mir viele Ausreden erspart.
Ich fande es schon immer schlimm, wie meine cousins, die ich so sehr liebe, gesprochen haben. Es war schrecklich. Ich muss hier weg. Raus aus allem. Neu anfangen. So kann das wirklich nicht weiter gehen.
Immer diese schlaflosen Nächte. Morgens schlaf ich dann irgendwann ein. Bis Abends. Bin trotzdem gegen 12 schon wieder hundemüde, aber kann nicht schlafen.
Ich hab keinen mit dem ich über dieses Thema reden kann, ich wüsste keinen der mich versteht, der Verständnis dafür zeigt wie ich fühle. Immer geht es nur um die eigene Sicht und alle sollen so denken und fühlen wie sie, keine Seite der Familie ist da besser. Ich möchte mich einfach nicht entscheiden. Ich möchte es nicht. Ist das so schwer? Ich hab doch alle gleich gern. Wieso machen sie es mir so schwer? Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Immer denke ich nur an die anderen und halte meine Klappe. Doch mein Cousin hat schon gut erkannt, dass ich meine eigene Meinung habe. Auch wenn ich nie was dazu gesagt habe, wenn er wieder anfing schlecht zu reden. Ich  müsste ihn hassen, aber ich tue es nicht, er ist mir zu wichtig. Viel zu wichtig. Auch wenn wir keinen Kontakt mehr haben. Ich hab langsam das Gefühl, er hat sich nur wegen ihr gemeldet, weil sie das wollte. Von alleine nicht. Das macht mich sehr, sehr traurig.
Es reicht doch wenn er einfach mal fragt wie es mir geht. Mehr will ich doch nicht. Wenigstens einmal im Monat oder einmal in 2 Monaten.
Ich will die alte Zeit wieder. Warum kann man die Uhr nicht zurück drehen?
11.1.08 06:59




Designer x Host

Gratis bloggen bei
myblog.de